Trotz aller coronabedingten Schwierigkeiten legten die Schüler und Schülerinnen der Trainingsschule die nationale Aufnahmeprüfung für das Gymnasium (in Rumänien nur als Oberstufe) erfolgreich ab. Paul Militaru, der Leiter, berichtet:

Das Schuljahr 2020/2021 war ein sehr schwieriges Jahr, tatsächlich das schwierigste in den 20 Jahren, seitdem die Trainingsschule besteht. Die durch die Pandemie verursachten Maßnahmen wirkten sich störend auf alle Bereiche der Gesellschaft aus, das Schulsystem eingeschlossen, das viel zu leiden hatte.

Um weitere Infektionen zu vermeiden, durften die Kinder nicht in die Schule gehen. Die Schüler und Schülerinnen der Trainingsschule erhielten ihren Unterricht online, doch die Infrastruktur, die dafür nötig ist, war ziemlich schlecht. Die Kinder bekamen nicht ausreichend die nötige Unterweisung, sodass sie gezwungen waren, mehr selbständig für sich allein zu lernen. Zu Beginn des Schuljahres konnten wir uns in der Trainingsschule persönlich treffen, doch dann war das aufgrund der offiziellen Einschränkungen nicht mehr möglich. Wir taten unser Bestes, um die SchülerInnnen mit online-Unterricht so oft wie möglich zu unterstützen, doch das war nicht einfach, hauptsächlich wegen der manchmal unglaublich schlechten Internet-Verbindungen. Mit Durchhaltevermögen konnten wir die Wissenslücken schließen, doch das erforderte viel Zeit und Geduld.

Gott segnete die Kinder mit Gesundheit, sodass niemand von ihnen an Covid 19 erkrankte. Trotz aller Schwierigkeiten und Hindernisse haben alle einen guten Wissenstand erreicht, mit dem sie schließlich sehr gute Ergebnisse in Mathematik, rumänischer Literatur und Grammatik erzielten. Die besten Noten lagen über 9 (von 10 als Höchstnote), gefolgt von denen über 8, ein sehr ehrenvolles Ergebnis. Angesichts der Bedingungen im letzten Jahr ist es sogar ein wunderbares Ergebnis.

Alle Kinder sind glücklich und sehr zufrieden, dass sich ihre Mühe gelohnt hat. Noch bewegter als die Kinder waren die Eltern. Nun sind alle zufrieden und entspannt. Gott ist so gut und ich bin sicher, Er wird uns weiterhin segnen, Kinder, Eltern und alle, die uns unterstützen. Wieder einmal hat die Trainingsschule ihren Zweck erfüllt, das Projekt, das wir vor vielen Jahren ins Leben gerufen haben. Meine Frau Ligia und ich danken Euch allen, liebe Missionsfreunde, für Eure Gebete und Eure wertvolle finanzielle Unterstützung. Gott segne Euch alle reichlich!   

Im September geht die Trainingsschule in ein neues Schuljahr. Wer finanziell mithelfen möchte, vermerkt bitte „Trainingsschule“ und wer bedürftige Kinder mit Schulmaterial unterstützen möchte, vermerkt bitte „Schulmaterial“, vielen Dank.